Termine
26. Apr 2017
31. Mai 2017 10:00
ALD-Veranstaltung "Baulärm"
Kontakt

Deutsche Gesellschaft für Akustik e.V.
Arbeitsring Lärm der DEGA

Telefon:
+49 (0)30 340 60 38 02

E-Mail:
ald@ald-laerm.de

Lärmproblematik in Deutschland

Lärm stellt eines der gravierendsten Umweltprobleme unserer Zeit dar. Viele Menschen fühlen sich durch den immer stärker werdenden Lärm belästigt, während andere Umweltprobleme in den Hintergrund rücken.

Dabei ist zu erkennen, dass verschiedene Schallquellen von den Menschen in unterschiedlichem Maße als störend empfunden werden. Besonders der Verkehrslärm wird als starke Belästigung erlebt. Durch den Straßenverkehr fühlen sich im Alltag ca. 2/3 der Deutschen belästigt. An zweiter Stelle der Belästigung steht mit ungefähr 30% der Fluglärm. Immerhin noch ca. 1/4 der Bevölkerung fühlen sich durch den Schienenverkehr gestört. Doch nicht nur der Verkehrslärm, sondern auch Industrie-, Freizeit- und Nachbarschaftslärm wird von vielen Menschen als starke Beeinträchtigung wahrgenommen. (Quelle: Umweltbundesamt, Umweltbewusstsein 2008)

Da Geräusche immer (sowohl tags, als auch nachts) und überall (in der Wohnung, auf der Straße, am Arbeitsplatz) auftreten können, sind ihnen viele Menschen unweigerlich rund um die Uhr ausgesetzt. Deshalb besteht enormer Handlungsbedarf, etwas bzw. noch mehr gegen den „Lärm“ zu tun.